Bericht zur 10. Tarifverhandlungsrunde

Liebe Kolleg*innen,

am Donnerstag, dem 24. Oktober 2019 fand die 10. Tarifverhandlungsrunde bei ambulante dienste e. V. und Neue Lebenswege GmbH statt. Wir konnten im Laufe dieser Verhandlungsrunde alle größeren offenen Fragen klären und werden auf dem Schriftwege bis zur Tarifverhandlungsrunde am 13. November versuchen, die restlichen, vorwiegend redaktionellen Einzelfragen so weit vorzubereiten, dass wir die beiden Haustarifvertragstexte dann unterschriftsreif vorliegen haben.

Wir haben angesichts dieser erfreulichen Entwicklung auch keine weiteren Tarifverhandlungstermine nach dem 13. November vereinbart. Sowohl die Geschäftsführungen als auch wir werden parallel bei den Kostenträgern mündliche Refinanzierungsverhandlungen zum LK32 einfordern. Die Geschäftsführungen werden in den nächsten Tagen ihre Antwortschreiben auf den zweiten Fragenkatalog der Kostenträger absenden und in dem Zuge auch gleich zu mündlichen Verhandlungen im Laufe des kommenden Monats auffordern. 

Bislang haben alle Beteiligten, einschließlich der verhandlungsführenden AOK Nordost zugesagt, dass jeweils ein/e Vertreter*in der beiden Tarifkommissionen an den Refinanzierungsgesprächen teilnehmen kann. 

Je nachdem, wie sich die Situation weiter entwickelt, kann es sein, dass wir Eure Unterstützung bei Aktionen, Kundgebungen etc. benötigen, um unsere Interessen gegenüber den Kostenträgern erfolgreich vertreten zu können!

Wir halten Euch auf dem Laufenden! 

Mit solidarischen Grüßen

Eure Tarifkommissionen von ambulante dienste e. V. und der Neue Lebenswege GmbH

Zur Werkzeugleiste springen