Verhandlungsauftakt bei Neue Lebenswege

Am 28.2.2019 begannen die Verhandlungen zu einem Tarifvertrag endlich auch bei der Neue Lebenswege GmbH. Es folgt ein kurzer Bericht dieses freudigen Ereignisses:

Zur Begrüßung gab es, wie schon für die Geschäftsführerin der ambulante dienste eV., Frau Uta Wehde, Blumen, Kuchen und einen herzlichen Glückwunsch von gewerkschaftlich bewegten Kolleg*innen der Lebenswege Wohnprojekte, ambulante dienste und Neue Lebenswege. Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die sich beteiligt haben.

Die Geschäftsführung war vertreten durch Herrn Georg Dudaschwili und Herrn Philipp Oehme, ver.di durch unseren Gewerkschaftssekretär Ivo Garbe sowie Sophie, Thomas, Christof und Jan, die an diesem Tag die Tarifkommission repräsentierten.

Nach dem Ausloten der Mandate stellte Ivo unsere Hauptforderungen vor. Die Geschäftsführung nahm diese zur Kenntnis und betonte die besondere Bedeutung, die sie der Beachtung der betrieblichen Besonderheiten beimisst und verwies auf die Notwendigkeit und aus ihrer Sicht Schwierigkeit einer stabilen und längerfristigen Refinanzierung. Dies müsse ein Thema der gemeinsamen Befassung der Tarifparteien sein. Zum Beispiel sollte das Gespräch und die Verständigung mit den zuständigen Senatsstellen gesucht werden. Einig war man sich darüber, dass die Rahmenbedingungen momentan günstig seien.

Das Gespräch war durchgehend von gegenseitigem Interesse und Respekt geprägt. Es wurden mehrere neue Verhandlungstermine benannt und man ging in dem Einvernehmen auseinander, dass die Sache gemeinsam angepackt werden solle und mit dem guten Gefühl, dass wohl beide Seiten die Herausforderung Tarifvertrag als sowohl erstrebenswerte als auch zu bewältigende Herausforderung ansehen.

Zur Werkzeugleiste springen